Ummendorfs Erbbegräbnis

Aus bernburg-memorial.ksb-anhalt.de
Version vom 8. September 2021, 20:54 Uhr von Oboehlk.admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ummendorfs Erbbegräbnis
Stadtgottesacker Ummendorf - Bildarchiv Foto Marburg.jpg
Nachname/Familie: Ummendorf
Memorial: Historischer Stadtfriedhof Alte Bibel
Die Karte wird geladen …
Position: 51° 47' 51.43" N, 11° 44' 23.46" E
Objekte in der Umgebung
Die Karte wird geladen …

Die klassizistische Gruft trägt zweifellos die Handschrift des Bernburger Baurats Johann August Philipp Bunge (1774 – 1866). Es ist eines der beeindruckendsten Zeugnisse des klassizistischen Baustils in Bernburg. Bauherr des Familienbegräbnisses war der Stadtkämmerer Wilhelm Lebrecht Ummendorf.

L.: Bestattet sind

·      Lebrecht Heinrich Ummendorf (1724 -1801)

·      Seine Frau Marie Luise, geb. Lucke aus Wedlitz (1746 – 11797)

·      10 Kinder

Beschreibung von 1945 (Ernst Eilsberger): Fünf Stufen führen zur eisernen Tür, dahinter wiederum 5 Stufen abwärts. Dort stehen die Särge. Inschriften mit allen Angaben zur großen Ummendorf-Familie sowie fromme Sprüche an den Seitenwänden.